Brian Cole, Hochschuldekan Berklee Valencia.Ursprünglich aus Gainesvilla in Florida stammend, ist Brian Cole ein Mann, durch wessen Adern Musik flieβt. Als Akademiker mit Qualifikationen der besten Universitäten Amerikas ausgezeichnet ist er auch ein Musiker im wahrsten Sinne des Wortes, spezialisiert auf Fagott und ausgebildet als Dirigent. Während seiner ganzen Karriere arbeitete er mit etlichen Orchestern und Opern in ganz Nord- und Südamerika, wie z.B. das Sinfonieorchester und die Kammerorchester Cincinnati, das Sinfonieorchester aus Puerto Rico und das Sinfonieorchester der Vorstellung (Chile), unter vielen anderen.

Dieser junge Musiker der klassischen Gestaltung wurde 2004 als Musikdirektor des Konzertorchesters der Musikhochschule von Cincinnati ernannt, bevor er nach Puerto Rico zog, um den Platz als Vizedekan der Musikhochschule von Puerto Rico einzunehmen. Nun, wo die Berklee-Akademie ihre erste Hochschule auβerhalb ihres Sitzes in Boston zu eröffnen beabsichtigt, wurde Brian Cole herbeigerufen, das Hochschulprogramm zu leiten, insbesondere die Eröffnung des Masterprogrammes in zeitgenössisher Musik.

Mit seinen akademischen Referenzen und seiner klassischen Musikausbildung ist er zweifelsohne die ideale Besetzung, stand er jedoch vorher schon auf der Anwärterliste des Berklee-Kollegs, da er ein Musikexperte mit einer sehr offenen Einstellung ist. „Meine Ausbildung war von klassischem Repertoire und seitdem hat sich ein Groβteil meiner Arbeit entwickelt in Oper, Kammermusik und Theater,” sagt Brian, „auch wenn diese Leidenschaften von mir weiterhin bestehen werden, meine groβe Freude an der Musik entspringt nicht speziellen Gattungen und Stilrichtungen, sondern der weltweiten Anziehung der Musik als einer Form unterschiedlicher Ausdrucksarten.”

Musik aus der ganzen Welt an einem einzigen Ort

Berklee Personal und Studenten.Es ist die Liebe zur Musik, die in jedem Stil und jeder Region der Welt enthalten ist, was ebenfalls Brian Cole zum perfekten Kandidaten für die Stelle am Berklee Valencia macht, denn, obwohl sie als Jazzschule begann, gilt sie als renommierte Hochschule für ihre musikalische Vielfalt und Offenheit kulturellem Input und Talenten aus der ganzen Welt gegenüber. „In Puerto Rico haben wir Austauschprogramme für Musikstudenten entwickelt, die von den amerikanischen Kontinenten kamen und in diese gingen, was ein fabelhaftes Zusammenspiel aus musikalischen Milieus ergab, die eine komplett neue Welle an Kreativität hervorriefen, und es ist auch diese Art von Interaktion, die wir hier am Berklee Valencia fördern wollen.”

Womöglich erweist sich Valencia als internationales Umfeld mit Studenten aus ganz Europa, Amerika, Asien und sogar Afrika, ohne den Einfluss zu erwähnen, den das eigene reiche, musikalische Erbe und die Kultur Spaniens auf diejenigen haben wird, die herkommen, um zu lernen, performen und zu komponieren. „Dies ist ein hochmusikalisches Land mit einer reichen Hinterlassenschaft, welche sich in seiner Geschichte widerspiegelt, die viele verschiedene kulturelle Einflüsse und musikalische Traditionen beinhaltet, die vom Mittelmeerraum und der arabischen Welt bis hin zu den mittelalterlichen christlichen Klöstern, dem leidenschaftlichen zigeunerischen Flamenco, den Klängen Lateinamerikas und den Einwirkungen des modernen Pop und Rock reichen. Dies kann nur einen starken Eindruck auf unsere Schüler hinterlassen und wir sind zuversichtlich, dass dies eine fruchtbare Basis sein und sie zu groβen Dingen führen wird.”

Die beeindruckende und modernistische Arbeit des valencianischen Architekten Santiago Calatrava wird eine mächtige Quelle der Inspiration für den spanischen Berklee Campus darstellen, der sich im Vorzeigeprojekt Palau de les Arts Reina Sofía befindet. Obwohl dieses futuristische Gebäude Modernität ausstrahlt, erinnert Brian uns daran, dass die Berklee-Musikhochschule einen hohen Wert der Kreation einer guten musikalischen Basis gewährleistet, auf welcher die Studenten ihre Karriere aufbauen können, um anschlieβend ihre eignene Wege einzuschlagen. „Klassische Musik und musikalische Fähigkeiten bieten den Lernenden das ideale Werkzeug, aus denen heraus sie entfalten und erblühen, auch wenn man zu dieser reinen und traditionellen Form der Musik seine fachlichen Qualifikationen stets weiterentwicklen sollte, da sie eine wichtige Rolle in der Gestaltung der Musik heutzutage spielen.”

Berklee Klasse.„Darum haben wir so viel in traditionelle Instrumente investiert sowie in neueste Technologien, welche die Studenten in unseren hochmodernen Räumen und Tonstudios vorfinden können. Unsere Philosophie lautet den Nachwuchstalenten musikalische und technische Fähigkeiten anzubieten, um sie zu begeistern und ihren Geist für diverse Klänge und Einflüsse zu öffnen, damit sie dann ihre Eigene Richtung finden, sei es nur eine oder eine Kombination aus mehreren.” Er erwähnt Beispiele ehemaliger Studenten aus Puerto Rico, die selbst neue Ideen aus dem Zusammenspiel von klassischem musikalischem Können und modernen lateinamerikanischen Klängen schafften. „Ich glaube, hier in Valencia wird es viele solcher Fälle geben, und es wird toll sein, den Strom der Kreativität in so einer internationalen Hochschule wie dieser zu sehen.”