Drei Studien von Lucian Freud von Francis Bacon, versteigert im Jahr 2008Einen großen Anteil daran hatte nicht zuletzt ein Gemälde, besser gesagt das Triptychon “Drei Studien von Lucian Freud” von Francis Bacon, welches für 142,4 Millionen Dollar (105 Millionen Euro) versteigert wurde und von dem Galeristen William Acquavella im Namen eines mysteriösen ausländischen Käufers, dessen Identität während der letzten Tage durchgesickert zu sein scheint, erworben wurde. Allem Anschein nach handelt es sich um Sheikha Al-Mayassa bint Hamad bin Khalifa Al-Thani, der Präsidentin der Museumsbehörde in Katar, Schwester des aktuellen Emirs von Katar, welche zur Zeit dem Kauf von Kunstwerken mehr als 600 Millionen Pfund (447 Millionen Euro) widmet.

Während dieser großen Nacht für Christie’s in New York wurde ebenso Francis Bacons ehemaliger Rekord übertroffen, da die 64 Millionen Euro, die der russische Multimillionär Roman Abramovich, Besitzer des FC Chelsea, 2008 für ein anderes dreiteiliges Werk von Bacon aus dem Jahr 1976 zahlte, weit überschritten wurden. “Drei Studien von Lucian Freud” ist damit das teuerste jemals versteigerte Kunstwerk und übertrifft sogar Edvard Munchs weltberühmtes Gemälde “Der Schrei”, welches vergangenes Jahr ebenfalls in New York für 120 Millionen Dollar (89 Millionen Euro) verkauft wurde.

Balloon DogEin weiterer großer Protagonist dieser Auktion war Jeff Koons, dessen emblematisches Stück “Balloon Dog (Orange)” den Preis von 58 Millionen Dollar erreichte und ihn somit zum teuersten lebenden Künstler machte. Andere anwesende berühmte Künstler im dem Auktionshaus mit Sitz in London während dieser “magischen  Nacht” waren Andy Warhol mit 50 Millionen gesammelten Dollar, der Bildhauer Lucio Fontana, welcher dank seinem Werk “Concetto spaziale” einen neuen Rekord erzielte, Donald Judd, ebenfalls mit einem neuen Höchstwert, Willem de Kooning, bei dem mit 32 Millionen gesammelten Dollar gleichfalls ein Rekord erzielt wurde, oder Christopher Wool, der mit seinem Stück “Apocalypse Now” aus dem Jahr 1988 mit 26,5 Millionen Dollar einen persönlichen Rekord aufstellte. Vor den “Drei Studien von Lucian Freud” befinden sich nur zwei andere Werke, die für mehr Geld verkauft wurden, beide jedoch durch Privatverkäufe: “Der Traum” von Pablo Picasso mit 116 Millionen Euro im Jahr 2013 und das unbestreitbar führende Werk in der Liste der Kunst-Bestseller, “Die Kartenspieler” von Paul Cezanne, welches im Jahr 2012 für die unglaubliche Summe von 191 Millionen Euro verkauft wurde.