HerkulesturmDie Lage von A Coruña am nordwestlichen Zipfel der Iberischen Halbinsel, macht es zu einem idealen Anlaufhafen für Kreuzfahrtschiffe, die zwischen dem Atlantik und dem Mittelmeer unterwegs sind. Dies hat in den letzten Jahren dazu geführt, dass die Stadt selbst zu einer beliebten Kreuzfahrt Destination wurde und sich auf den Reiserouten vieler Kreuzfahrtlininen wiederfindet, ob auf europäischen Routen oder transatlantischen Routen von und nach Amerika.

Zu jenen Kreuzfahrtgesellschaften die in A Coruña vor Anker gehen, zählen Saga, P&O, Aida, Royal Caribbean International, Costa Cruises, Pullmantur, Oceania Cruises, Princess Cruises, MSC Cruises, Cunard, Seaborne und Fred Olsen Cruise Lines. Sie legen im Porto da Coruña an, mitten im Zentrum der Stadt, in idealer Lage zwischen den alten und neuen Teilen der Stadt, wodurch sich die Stadt wunderbar zu Fuß erkunden lässt. Es gibt auch Busse im Stadtzentrum sowie eine Touristenstraßenbahn, die vom Hafen aus, Richtung Strand und zum bekannten Leuchtturm fährt. Der „Herkulesturm“ ist einer der ältesten römischen Leuchttürme der Welt und der Einzige, der immer noch benützt wird. Er gilt auch als ein UNESCO Weltkulturerbe und ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Der Kreuzfahrtterminal ist modern und mit allen notwendigen Anlagen ausgestattet, angrenzend an das moderne Shopping Centre Los Cantones Village, das eine Vielzahl an bekannten Geschäften beherbergt, ideal um noch einige Kleinigkeiten zu besorgen, bevor man in See sticht.

Ein wenig landeinwärts vom Kreuzfahrtschiffspier befindet sich der Jardín de San Carlos, in der alten San Carlos Festung, welche in den vergangenen Jahrhunderten viel mitgemacht hat. Dort liegt auch das Grab des britischen Generals Sir John Moore, der im Jahre 1809 bei der Verteidigung A Coruñas in der Schlacht von Elviña sein Leben ließ. Dies bietet einen malerischen Ausgangspunkt für Touristen, um ihre Besichtigungstour zu beginnen. In der Tat, der wunderschöne Garten bietet einen herrlichen Ausgangspunkt für einen Spaziergang durch das Zentrum von A Coruña.

Der wichtigste und schönste Teil von A Coruña, ist wie in den meisten Städten, die Altstadt, die Ciudad Vieja. Das Schlendern entlang der Straßen dieses charmanten Teiles der Stadt ist wahrhaftige eine Reise durch die Zeit. Jede Nuance der Architektur, der Details und der Baustruktur erinnert an die verschiedenen Epochen der aufregenden und facettenreichen Geschichte dieser Stadt. Beim Bummeln durch die Fußgängerzone, beim Durchstöbern der kleinen Geschäfte und Boutiquen sowie beim Entspannen in einem der zahlreichen Cafés oder Tapas Bars der Stadt, wird einem eine einzigartige Atmosphäre geboten, die durch das Erbe der antiken römischen Befestigungsanlagen der Santiagokirche und des Klosters sowie dem Cornide Palast, im Stile von Louis XV, am Santa María Platz, unterstrichen wird. Vom klassischen Zeitalter bis hin zum Mittelalter und dem Barock, hier im antiken Hafen, werden die verschiedensten Architekturstile und Designs sichtbar.

Wenn man sich weiter aus der Stadt hinaus wagt, entdeckt man die Elviña Festung, eine frühgeschichtliche Siedlung an der Peripherie der Stadt. Die nahe gelegene Promenade entlang des Meeres ist die Längste in ganz Europa und eignet sich, bei passendem Wetter, hervorragend für lange Spaziergänge. Für Wissenschafts- und Geschichteliebhaber gibt es hier zahlreiche Museen, wie das María Pita, MUNCYT sowie drei Wissenschaftsmuseen, während jene die sich mehr für die geistliche und religiöse Seite interessieren, mit den vielen beeindruckenden Kirchen, Klöstern und, nicht zu vergessen, der Kathedrale von Santiago, im nahegelegenen Santiago de Compostela, sicherlich auf ihre Kosten kommen.

A Coruña HafenEgal ob man hier für eine Woche, über Nacht, oder nur für einen kurzen Zwischenstopp haltmacht, A Coruña ist viel mehr als nur ein einfacher Anlaufhafen.  Seine Schönheit und Geschichte machen es zu einer perfekten Urlaubsdestination, die eine Vielfalt an Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten bietet und jene, die nur für einen Zwischenstopp hier waren, wieder herzieht, um mehr zu erleben.