Der mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnete valencianische Chefkoch Quique Dacosta ist eine der internationalen Größen im Bereich der kreativen Küche mit seinem Restaurant Quique Dacosta Restaurante in Dénia als Markenzeichen.

Die Forschungs- und Experimentierbereiche spielen bei der Suche neuer gastronomischer Ausdrucksformen, die später in Dacostas Menüs präsentiert werden, eine große Rolle. In seinem Projekt Food Design Lab befasst er sich, mit Hilfe von Design und Innovation, mit der gastronomischen Forschung, die seine Gerichte später widerspiegeln. Durch dieses Projekt eröffnete der valencianische Chefkoch das Studio de Creatividad, einen neuen Raum mit definierter Identität, sorgfältig durchdacht und aufgebaut.

Raum von Quinque Dacosta in Zusammenarbeit mit Porcelanosa Kitchens keiert

Das Studio ist in Zusammenarbeit mit Porcelanosa Kitchens entstanden, dem Bereich des Unternehmens mit Sitz in Villareal, der auf Küchen spezialisiert ist. Es befindet sich in seinem Restaurant in Dénia und hat ein vielseitiges Design. Wenn die Türen zum Raum geöffnet sind, können die Gäste hineinschauen, wenn sie hingegen geschlossen sind, weisen sie ein futuristisches Design auf. Als Ansatz dafür diente das Konzept „Los paisajes de Dacosta“ (Die Landschaften von Dacosta), das der valencianische Chefkoch selbst entwickelt hat. Dieses übertrug er auf den neuen Raum, in dem sich die Grenzen zwischen Boden, Wand und Decke auflösen und der über ein präzises System zur Kontrolle von Licht und Ton verfügt. Somit wird ergänzend zur gastronomischen auch eine Sinneserfahrung angeboten.

Raum für die gastronomische Forschung im Quinque Dacosta Restaurante

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedIn