Estrella Galicia spanisches BierDublin hat sein Guinness, Granada das Alhambra Bier, Sevilla Cruzcampo und Málaga brauen ihr Victoria Bier, aber hier in Galizien, werden Sie an jeder Ecke auf das schmackhafte Getränk namens Estrella Galicia (Galizischer Stern)  stoßen. Das helle Bier wird in Bars in ganz Spanien ausgeschenkt  und auch in ausländische Märkte, wie der Schweiz, Deutschland , Großbritannien, Portugal, Brasilien, Mexiko und den USA exportiert. Tatsächlich übersteigt die jährliche Produktion mittlerweile 100 Millionen Liter!

Die Estrella Galicia Brauerei wurde in 1906 in A Coruña von José María Rivera Corral, nach seiner Rückkehr aus Kuba und Mexiko gegründet. In den 1920er Jahren wurde die Fabrik mechanisiert um mit der steigenden Nachfrage mithalten zu können, da Bier in Spanien immer beliebter und anerkannter wurde.

Mit dem Ausbruch des Bürger- und des Weltkrieges zwischen 1936 und 1950 kam die Produktion zum Stillstand. Aber darauf folgte eine rasche Wachstumsphase, sodass die Fabrik in den 1960ern bereits bis zu 10 Million Liter pro Jahr für die durstigen Spanier produzierte, nicht zuletzt auch wegen der Einführung einer hochmodernen Fertigungsanlage. Ein Jahrzehnt später übernahmen die Enkelkinder des Gründers die Firma und die jetzige Fabrik in A Coruña wurde gebaut.

Unterdessen hat die alte Fabrik von Cuatro Caminos eine symbolische Rolle eingenommen und es werden bis heute noch mehr als zwei Millionen Gläser Bier in der Fabrik produziert, die man sich unbedingt in A Coruña ansehen sollte. Unlängst, in 2006, wurde das 100 jährige Jubiläum der Brauerei gefeiert, mit König Juan Carlos unter den Gästen die auf ihren Erfolg  anstießen. Während der Feierlichkeiten hatte die Brauerei auch eine Tour von einigen der besten galizischen Rockbands in der autonomen Gemeinschaft organisiert. Heute zählt Estrella Galicia zu einem der beliebtesten Biere in ganz Spanien – nicht schlecht für eine Firma die ihre bescheide Herkunft,  vor über 100 Jahren, in A Coruña hatte.