Gala Internationale Auszeichnung für Architektur und Innendesign Das spanische Unternehmen Porcelanosa Grupo, aus Castellón de la Plana, zelebrierte am vergangenen 29. Mai die achte Edition seiner Premios Internacionales de Arquitectura e Interiorismo, eine internationale Auszeichnung für Architektur und Innendesign. Die Gala und die anschließende Preisverleihung fanden im privilegiertem Hotel Ritz in Madrid statt und zählten zahlreiche Experten dieser Branche zu den Gästen.

In der nominierten Kategorie der „Projekte der Zukunft“ ging der Preis für den besten Studenten an Imanol Etayo Cabrejas, von der Escuela Profesional de Nuevas Tecnologías CICE in Madrid. Die Teilnehmer dieser Kategorie mussten einen Designvorschlag für eine Jacht der Firma Rodman Muse einreichen und durftProjekt Casa Sardinera von Ramón Esteveen dabei nur Materialien der acht Marken der Gruppe Porcelanosa verwenden. Im Gebiet der Professionellen wurde das Architekturbüro N+D Arquitectura ausgezeichnet, dessen Inhaber Nuria Paterna und David Canós sind.

Innerhalb der Kategorie „Realisierte Projekte“ bekam der valencianische Architekt und Designer Ramón Esteve einen Preis für sein Projekt „Casa Sardinera“, das in Jávea, an der Costa Blanca, umgesetzt wurde. Die Jury setzte sich aus Carlos Jiménez (Carlos Jiménez Studio), Fermín Vázquez (b720 Arquitectos), Marc Hertrich & Nicolas Adnet (Studio MHNA), Joanna Biggs (GA-Design International) und Jordan Goldstein (Gensler) zusammen.

Belén Moneo und Héctor ColonquesIm Übrigen kürte Porcelanosa Grupo in der Kategorie „Contract“ das Projekt Shenzhen ZhongZhou Central Park, welches Handel und Wohnen vereint und sich in der chinesischen Stadt Shenzhen befindet. Umgesetzt wurde das Projekt vom australischen Architekturbüro Peddle Throp. Héctor Colonques, der Vorsitzende des Unternehmens Porcelanosa Grupo, übergab zudem Belén Moneo zusätzlich eine Ehrenauszeichnung als Anerkennung für ihre Arbeit als Projektleiterin und Dozentin für Architektur.