JakobswegSo wie es viele Straßen gibt, die zu der gotischen Stadt Santiago de Compostela hinführen, so gibt es ebenso viele Gründe sich auf die jahrhundertealte Pilgerfahrt zu begeben. Der Camino selbst ist ungefähr 800 Kilometer lang und stellt eine Anzahl von Wanderrouten durch ganz Europa dar, die tausende Pilgerer in die galicische Hauptstadt bringen. Insgesamt versuchen sich jedes Jahr beinahe 200.000 Pilgerer an dem Jakobsweg. Sie legen in historischen Städten wie León, Burgos, Pamplona und Puente la Reina einen Halt ein, bevor sie schließlich in der üppig grünen Region von Galicien ankommen. Traditionell war es eine religiöse Pilgerreise, um sich selbst von seinen Sünden freizusprechen, doch heutzutage nehmen Menschen aus allen sozialen Schichten und Glaubensrichtungen diesen von der UNESCO anerkannten Weg auf sich, sei es zu Fuß, zu Pferd, mit dem Rad, oder sogar mit dem Esel.

Überdies ist die Beliebtheit des Caminos seitdem der Hollywood Film ‘Dein Weg’, mit Martin Sheen in der Hauptrolle, im Jahr 2010 herauskam, weiter gestiegen und viele mehr sind nun angespornt in Richtung Kathedrale von Santiago de Compostela, dem Zielpunkt des Großteils der Pilgerer, zu ziehen. Für viele ist die Abenteuerlust Ausrede genug, um den Rucksack zu packen und einen Wanderstock zu ergreifen. Der Gedanke über fünf Wochen durch Spanien zu wandern, während man die Anblicke, Geräusche und das geschäftige Treiben des Landes in sich aufnimmt und in die phönizische, römische, maurische und iberische Geschichte eintaucht, ist für manche unwiderstehlich. Zahlreiche Wanderer nutzen den Weg auch, um einmal alles hinter sich zu lassen und Zeit zu haben, über sich selbst nachzudenken. Sei es aufgrund einer Trennung von einem Geliebten oder aufgrund des Todes eines Familienangehörigen –  dies ist ein einzigartiger Weg sich selbst zu spüren und zu verstehen, fernab von allen Ablenkungen der heutigen Zeit.

Weinkeller auf dem JakobswegAndere beliebte Gründe den Camino zu gehen sind:

– Die Aufregung, neue Leute kennen zu lernen und neue Freundschaften zu schließen, wieder zu entdecken.

– Die Spanischkenntnisse mit den Wandergefährten zu verbessern.

– Den Körper zu ertüchtigen, dies ist ein Vorteil von täglich 20-25 Kilometern entlang des Camino Francés, der beliebtesten Route.

– Ein Compostela Zertifikat zu erhalten – den Beweis für all die gewanderten Kilometer und den errungenen Erfolg.