Abteilung André LambertBis zu vier verschiedene Standorte werden ab Mitte Juli in der alicantinischen Stadt Jávea Schauplatz der Ausstellung “Los Lambert, eruditos europeos en la Marina Alta” (Die Lamberts, europäische Experten an der Marina Alta) sein. Das Casa del Cable, das Casa de Tena, die Fundación Cirne und das Museum Soler Blasco sind die ausgewählten Orte, um mehr als 400 Werke von Mila Boutan, einem Verwandten von den Lamberts, zu präsentieren.

Die Ausstellung, die im Museo Valenciano de la Ilustración y la Modernidad (MUVM) im Jahr 2012 stattgefunden hatte, zeigte den kompletten professionellen Werdegang von André-Louis Lambert und seinem Sohn André Lambert, die sich vor allem in den Städten Paris, der europäischen Hauptstadt der Modernität Anfang des 20.Jahrhundert, und der alicantinischen Ortschaft Jávea aufhielten, wo die Familie Lambert auch über ein Anwesen verfügte.

Plakat “Die Lamberts: zwischen París und Xàbia”André Lambert, der in Paris und München in Illustration und Gravierkunst ausgebildet wurde, ließ sich im Jahr 1920 in Jávea nieder und gründete dort ein Atelier für die letztere Disziplin. Während seines Aufenthaltes in Jávea wurde er von seinem Vater André-Louis Lambert begleitet. Dieser war Kunsthistoriker und Architekt und widmete seine Zeit dem Malen von Landschaften und der Architektur der Marina Alta. Die Ausstellung “Die Lamberts, europäische Experten an der Marina Alta”, die man in Jávea besichtigen kann, wird ein Drittel an Werken enthalten, die in der vorherigen Ausstellung im MUVIM nicht zu sehen war. Unter den Werken stechen Zeichnungen, Aquarelle, Gravierungen und Bücher hervor, die durch erklärende Plakate und audiovisuelle Materialien ergänzt werden, die Fotografien der Architektur Jáveas mit Kommentaren von André-Louis Lambert zeigen werden.