Die Wegstrecke zwischen Ontinyent und Aforins de FontanarsJávea Zugvereinigung (Asociación Xabia Camino) ist stets engagiert die reichhaltige Kultur, die Natur und das geschichtliche Erbe der Region aufrechtzuerhalten, so dass die Neuigkeit, dass sie ihre Strecke der Albaverbindung ausgeweitet haben, von vielen Liebhabern des Weges nach Santiago freudig aufgenommen werden wird. Denn dies ist eine von vielen Strecken, die Pilger auf dem Weg nach Santiago de Compostela nehmen. Die neue Strecke wurde in entsprechender Weise von den Mitgliedern der Zugvereinigung eingeweiht, indem jene an einer unvergesslichen und unterhaltsamen 30km langen Fahrt zwischen Ontinyent und Aforins de Fontanars teilnahmen.  Diese Erinnerung an die Schönheit der Landschaft wird sie sicherlich dazu anspornen den nächsten Schritt in Angriff zu nehmen, die Reise nach Santiago, in sein historisches Altstadtzentrum, das den Patron Spaniens dieses Jahr feiert, den Heiligen James.

Die Arbeit, die Jáveas Zugvereinigung zur Realisierung benötigte, um den Pilgern und Wanderern der Region das gesamte Jahr über diese Reise zu ermöglichen war ausgesprochen anspruchsvoll und  benötigte viel Durchhaltevermögen, Engagement und Beharrlichkeit.

Der berühmte Weg nach Santiago – unter anderem berühmt geworden durch Hollywoodstars wie Shirley Maclaine, die ihre Erfahrungen der Wanderung niederschrieb, sowie das Vater-Sohn-Team Martin Sheen und Emilio Estevez, deren Film «The Way» ebenfalls die Pilgerreise präsentiert – beginnt in St. Jean Pied de Port in Frankreich und  endet 780km später in Santiago de Compostela. Es ist jedoch interessant zu erkennen, dass trotz allem auch alle Teile Spaniens durch Wege mit dem Schrein des Heiligen Jakob verbunden sind.

Die Vereinigung Zabia CaminoObwohl die Pilgerreise ihre Wurzeln im Mittelalter hat, stieg das Interesse in den vergangenen Jahren enorm an, wie Zahlen des Pilgerbüros zeigen. Im Jahr 1985 beendeten 2.491 Pilger den Weg, 1995 waren es bereits 19.821 und im Jahr 2005 beendete eine beeindruckende Zahl von 93.921 Pilgern den Weg.

Das Werk der Zugvereinigung von Jávea wird diese Zahlen weiter ansteigen lassen, da der Camino del Alba es den Pilgern der Costa Blanca erlaubt, ihren eigenen Weg nach Santiago de Compostela zu beschreiten. Der nächste Abschnitt, der verfolgständigt werden muss, wird von Fontanars del Aforins nach Font de la Figuera führen.

Für die Photographien danken wir Xabia Camino.

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedIn