Joaquín Sorolla: 'Grupa valenciana'Sollten die begonnenen Gespräche zwischen der Generalitat Valenciana und der Bancaja Stiftung, die Eigentümer des im Herzen der Stadt auf der Plaza de Tetuán gelegenen Centro Cultural Bancaja ist, erfolgreich verlaufen, wird dem Werk des valencianischen Malers Joaquín Sorolla in der Stadt Valencia bald ein neues Museum gewidmet: Das Museo Sorolla de Valencia.

Bereits 2007 beherbergte das Gebäude die Wanderausstellung “Visiones de España” (Visionen Spaniens), welche Gemälde von Joaquín Sorolla für die Hispanic Society of America in New York zeigte. Um den Erfolg der Ausstellung zu begreifen, genügt es sich die Besucherzahlen vor Augen zu führen: Nicht weniger als 875.000 Besucher suchten die Säale des Centro Cultural Bancaja während des Ausstellungsjahres in Valencia auf. Die unbestreitbare Anziehungskraft Sorollas zeigte sich ebenfalls im Besucheranstieg von 20% letztes Jahr im Museu Sorolla in Madrid.

Das zukünftige Museum wird das Werk Sorollas zusammenführen, welches gegenwärtig unter verschiedenen Körperschaften und Institutionen wie dem Ayuntamiento, der Diputación de Valencia, der Generalitat Valenciana, privaten Sammlern, dem Valencianischen Institut für Moderne Kunst (IVAM), den 16 Werken in der Bancaja Stiftung und den 42 Gemälden im monograhischen Saal des Museo de Bellas Artes San Pío V verteilt ist.