Während des kommenden Monats Mai verwandelt sich Jávea dank der Feier von zwei Musikveranstaltungen, die auf Folk- und Rockmusik ausgerichtet sind, in den valencianischen Modeort.

Die erste Veranstaltung, Xàbia Folk, wird am 6., 7. und 8. Mai in Riurau d’Arnauda stattfinden und beihaltet die Auftritte von Kepa Junkera in Begleitung von Sorginak, Germans Caballers und Amics y Els Naán. Der Veteran Kepa Junkera, der den Grammy gewonnen hat, besucht die Costa Blanca, um dort das 35. Jubiläum seiner Karriere zu feiern. Ein Ereignis, bei dem der baskische Künstler von seiner trikitixa, von der er untrennbar ist, begleitet wird. Dabei handelt es sich um ein kleines Akkordeon, welches aus Italien kommt, seit dem 14. Jh. im Baskenland beliebt geworden ist und das Junkera meisterhaft beherrscht. Xábia Folk beginnt am 22. April im Haus der Kulturen an der Costa Blanca mit einer Eröffnungsfeier mit Auftritten von Javier Bergia und Begoña Olavide.

Livedarbietung von Los Walkers in Jávea – Foto von Luis Crown

Die Musik wendet sich am 21. und 22. Mai hin zu Rock. Dann wird die vierte Reihe von Montgó Rock im Gebiet La Fontana de Jávea nur knapp 300 Meter vom Meer entfernt gefeiert. Die bestätigten Künstler dieser Veranstaltung, deren Musik zwischen kommerzieller Musik und Indie schwankt, befinden sich auf einem Plakat. Gekrönt wird das Ganze von der authentischen Rocklegende Loquillo. Unter den teilnehmenden Gruppen und Künstlern ragen L.A., Los Zigarros, Muchachito, Arizona Baby, La Pulquería oder Quique González hervor. Am vergangenen 25. März versammelten sich mehr als tausend Personen am Playa del Arenal, um bei den Vorbereitungen zur Veranstaltung Montgó Rock mitzuhelfen. Auch Los Walkers und die Sexy Zebras werden dort mit von der Partie sein.

Sexy Zebras bei der Eröffnungsfeier von Montgó Rock – Foto von Carlos Jávea