Johan Museeuw: Der Löwe von FlandernInnerhalb der nächsten Monate wird der Spitzenradsport in Jávea, Alicante, eintreffen, dank der Initiative des Radsport-Weltmeisters Johan Museeuw, der dafür Sorge getragen hat, dass der Radsport in dieser Provinz an der Costa Blanca eingeführt wird.

Der belgische Radrennnfahrer Johan Museeuw, Gewinner der Rad-Weltmeisterschaften von 1996, besuchte die an der Küste liegende Gemeinde Marina Alta, was mit der diesjährigen Feier der UCI-Straßen-Weltmeisterschaften in Florenz, Italien, zusammenfiel, um das ehrgeizige Projekt der Gründung einer Radschule in Gang zu setzen, welches junge Talente des Radsports aus ganz Europa nach Jávea locken soll.

Johan Museeuw, auch bekannt als Löwe von Flandern, ist eine Legende des modernen Radsports. Er begann seine Karriere als Sprinter, spezialisiert auf Etappen der drei großen Landesrundfahrten, auch Grand Tours genannt, (so gewann er entscheidende Etappen, wie die der Champs Elysées in Paris in der Tour von 1990), änderte jedoch im Laufe der Jahre seine Spezialisierung und verwandelte sich in einen reinen Klassikerjäger. Beweis seines außerordentlichen Talents für Eintagesrennen sind drei Siege in der Flandern-Rundfahrt, drei weitere in Paris-Roubaix, sowie die Tatsache die meisten Podiumsplätze in der Geschichte in diesen Wettbewerben gewonnen zu haben. Seine bekanntesten Erfolge waren die Siege der Weltcups im Straßenradsport von 1995 und 1996, und vor allem die umkämpften UCI-Straßen-Weltmeisterschaften in Lugano 1996. So ist Museeuw der einzige Radrennfahrer der Geschichte, dem es gelang beide Wettbewerbe im selben Jahr zu gewinnen.