Sir John Moore, A CoruñaDie Geschichte bringt faszinierende Beziehungen zwischen Menschen und Plätzen zum Vorschein. Ein gutes Beispiel hierfür ist die historische Verbindung zwischen dem berühmten britischen General Sir John Moore und der Stadt A Coruña, oder Corunna, unter welchem Namen sie lange Zeit in England bekannt war.

An dem Ort, wo seine Vorfahren an einem Angriff auf die Stadt A Coruña teilnahmen, erwarb Sir John Moore, als er die französische Armee unter Führung von Marschall Soult besiegte, großen Ruhm, und trug so zu dem Befreiungsprozess der Iberischen Halbinsel bei, welcher durch die spanische Guerilla und die britischen Streitkräfte unter Lord Wellington begonnen wurde.

Moore sah sich einer großen angreifenden französischen Armee gegenüber und führte den Konflikt nach Norden, wo er die Truppen Napoleons in den Befestigungen in den Verladehäfen von Vigo und A Coruña besiegte. Die Schlacht von La Coruña war ein entscheidender Kampf in dem Krieg auf der Halbinsel in Spanien als Unabhängigkeitskrieg bekannt und führte dazu, dass John Moore von nun an als Meister der Taktik bekannt sein sollte, auch wenn er diese Erfolge mit seinem Leben bezahlte.

Sir John Moore wurde in einer Schlacht, zu dessen Erfolg er wesentlich beitrug, ermordet und starb den Heldentod. Er wurde in dem San Carlos Garten im Herzen der Stadt, mit der er von nun an so stark assoziiert werden sollte, beerdigt. Seine beeindruckende Grabstättte zieht zahlreiche britische Touristen nach A Coruña, die alle kommen, um das Schlachtfeld zu sehen und die Stadt, der Moore seine Repuation verdankt. Als Antwort auf das steigende Interesse haben die örtlichen Behörden eine besondere Broschüre in Englisch, Spanisch und Französisch herausgebracht, die detaillierte Informationen über die Hauptsehenswürdigkeiten und Denkmäler der Schlacht liefert.

Sir John Moores Grabstätte, A CoruñaIn der Broschüre wird auch die besondere Beziehung zwischen Moore und Lady Hester Stanhope, einer der ersten Forscherinnen des Nahen Ostens, erwähnt, mit der Moore ein romantisches Verhältnis gehabt haben soll. Das Projekt umfasst ebenso die Zusammenarbeit der Royal Green Jackets, einer kulturell-historischen Vereinigung, die über einen großen Wissensbestand verfügt.

Die neuen Broschüren sind in den Touristeninformationsbüros von A Coruña und online auf www.turismocoruna.com zu erhalten.