Fußballspiel Chelsea vs Valencia CFDie Zukunft des Valencia CF, wichtigste Sporteinrichtung der Valencianischen Gemeinschaft und zweifelsohne eine der herausragendsten Spaniens – dank der vielen Sympathisanten, die sie vereint – hängt ab Juni 2014 von Singapur ab. Grund dafür ist die Ankunft des Multimillionärs Peter Lim in Valencia. Dieser wird gemäß dem Vertrag mit der Stiftung Fundación Valencia CF, Verwahrer der Klubaktivitäten, und Bankia, bei der Valencia CF immer noch hohe Schulden hat, der neue Eigentümer.

Seit der Hochphase mit Trainer Rafael Benítez auf der Bank, während der die Mannschaft als weltbeste gehandelt wurde, da sie zweimal die spanische Liga, einen UEFA Cup und einen Supercup gewann, hat der Klub allmählich seine sportliche Brillanz verloren und enorme Schulden angehäuft. Diese entstanden größtenteils aufgrund des bisher misslungenen Versuchs ein neues Stadion zu bauen, sowie des unmöglichen Verkaufs des Geländes, auf dem sich das geschichtsträchtige Mestalla Fußballfeld befindet.

Fans im MestallaTrotz alledem scheint der Klub etwas an sich zu haben. Sein Verkauf erweckte großes öffentliches Interesse, sodass Investitionsfonds, große Kooperationen und wohlhabende Unternehmer angezogen wurden. Letztendlich machte aber nach einem langen Verkaufsprozess Peter Lim, der in seiner Heimatstadt als “Kommissionskönig” bezeichnet wird, das Rennen. Er wird zukünftiger Besitzer der valencianischen Mannschaft.

Lim ist in der Welt des Sports nicht unbekannt. Er unterhält Geschäfte in Asien, die mit Manchester United zusammenarbeiten, er hat in die Formel 1 Mannschaft McLaren investiert, und bevor er ein Auge auf Valencia warf, zeigte er Interesse an Klubs wie Atlético Madrid, Liverpool oder Mailand. Lim trifft auf ein wirtschaftlich und sportlich schlecht gestelltes Valencia, das, aufgrund seiner schwächsten heimischen Saison seit Jahren, keine europäischen Wettkämpfe bestreiten wird. Es liegt nun in der Hand des neuen Besitzers den historischen Glanz des spanischen Klubs wiederzuerlangen.

Peter LimAber wer ist Peter Lim überhaupt? Für Lim ist das Glück nicht vom Himmel gefallen. Er hat weder Familienunternehmen geerbt, noch in den Kasinos von Singapur gewonnen. Seine Eltern hatten ein bescheidenes Fischgeschäft und Lim selbst arbeitete während seiner Studienjahre als Kellner und Koch. Nach seinem Start als Broker für indonesische Klienten tätigte er eine Vielzahl an gut kalkulierten Investitionen, die ihn zu seiner derzeitigen Situation verhalfen. Zu hoffen ist, wie es auch die valencianischen Fans tun, dass der Millionär und Sportliebhaber aus Singapur mit seinen Investitionen den Klub aus den Tiefen der letzten Jahre holen und zum alten Glanz verhelfen kann, der bereits als vergessen galt.

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedIn