Mariner im Mestalla StadionDie valencianische Firma Mariner, die sich auf die handwerkliche Produktion von Luxusmöbeln und -beleuchtung spezialisiert hat, wurde zur Siegerfirma in der vierten Ausgabe eines Vorreiterprojekts gekürt, das von dem Valencia CF gefördert wird. Man hat sich als Aufgabe gestellt, die internationale Anerkennung verschiedener KMUs (Kleine und mittlere Unternehmen) der Valencianischen Gemeinschaft zu fördern. Das Ergebnis des Projekts hat eine durchaus positive Auswirkung auf Mariner, da ihr der Sieg in diesem Wettstreit eine größere öffentliche Aufmerksamkeit bescherte.

Mariner und Luis CasanovaMit über 100 Jahren Erfahrung und dank einer durchdachten Internationalisierungspolitik ist die geschichtsträchtige Firma Mariner in mehr als 110 Ländern international präsent. Mariner wurde im Jahr 1893 von Enrique Mariner Guerra gegründet und stellt handgefertigtes, erstklassiges Mobiliar und Beleuchtung her. Dabei zeichnen sich ihre Produkte durch Tradition, Innovation und Design aus.

Mariner ist historisch gesehen eine sehr mit dem valencianischen Klub verbundene Marke. Drei Generationen von Mariner sind seit 1942 nicht nur Partner der Mannschaft, sondern sogar Bestandteil dessen Führungsspitze. Der Gründer des valencianischen Unternehmens, Herrn Enrique Mariner, selbst begleitete den Präsidenten des Valencia CF, Herrn Luis Casanova, bei seiner Hommage an den berühmten valencianischen Spieler Juan Ramón im Jahr 1947. Quique bei der Copa del Rey 1954Als legendäre Momentaufnahme in der Geschichte des Mestalla Klubs gilt zweifelsohne das Bild der Torwartikone Quique, der nach dem Sieg gegen den FC Barcelona im Copa del Rey Finale 1954 auf die Torlatte kletterte. Nachdem “Quique” (Enrique Navarro) seinen vorherigen Job an den Nagel gehängt hatte, war er in den achtziger Jahren als Einkaufsleiter von Mariner tätig. Dani Alcover, Sohn des Verwaltungschefs der valencianischen Firma, trat als Torwart der ‚Benjamín A’, einer Nachwuchsmannschaft des Valencia CF, in die Fussstapfen von Quique. Darüber hinaus bezeugt ein weiteres Ereignis die enge Beziehung zwischen Mariner und dem Valencia CF: Das Mestalla Stadion wurde als Kulisse für das Gedenkfoto des 75. Jahrestages des angesehenen, valencianischen Unternehmens gewählt.