Schwimmbad Las ArenasDirekt am Las Arenas Strand von Valencia befand sich einst einer der symbolträchtigsten Aufenthaltsorte des valencianischen Sommers, nämlich das Schwimmbad von Las Arenas, Ziel vieler Familien, die dort den ganzen Tag mit Baden und Essen verbrachten. Das Schwimmbad befand sich dort, wo heute eines der größten Luxushotels von Valencia, das Las Arenas Hotel steht. Da es Anfang der achtziger Jahre geschlossen wurde, bleibt es nur noch in Erinnerung der valencianischen Generationen, die an diesem sehr bekannten Badeort ihre Freizeit verbrachten. Zum Schwimmbad von Las Arenas gehörte ein Picknickplatz, ein Restaurant und Spielplätze, sodass eine Familie, wenn sie den Eintritt bezahlt hatte, dort den ganzen freien Tag über das tolle Sommerwetter genießen konnte.

Das Schwimmbad von Las Arenas war neben dem ebenfalls verschwundenen und auch gut in Erinnerung gebliebenen Jachtklub von Valencia (ein von Architekt Javier Goerlich geplantes Gebäude) gelegen. Es handelte sich dabei um eines der wenigen Schwimmbäder der Stadt, weshalb es zu einem gut besuchten Ort und zum Treffpunkt der damaligen Zeit wurde. Die Anlage von Las Arenas wurde von dem Architekten Luis Gutiérrez Soto entworfen, der auch ein anderes sehr berühmtes Gebäude der Stadt Valencia designt hat, nämlich den bekannten “Torre de Valencia”, welchem wir vor wenigen Tagen einen Blogeintrag widmeten.

Schwimmbäder Las ArenasDie Anlage weist einen rationalistischen und funktionalistischen Stil auf und verfügt über zahlreiche nautische Details, die von dem bekannten valencianischen Architekten Cayetano Borso di Carminati in Auftrag gegeben wurden. Später wurden die originalen Pools, mit dem Erscheinungsbild von Gutiérrez Soto, umgestaltet und in das Las Arenas Hotel integriert. Daneben sind neoklassische Bauwerke zu finden, die als Veranstaltungsräume und Konferenzsäle dienen. Ein sehr ikonisches Bild des Schwimmbads von Las Arenas bezieht sich auf ein Plakat, das vom valencianischen Künstler Josep Renau in den dreißiger Jahren gestaltet wurde.