Paco RocaDas Kulturzentrum Las Naves widmet dem neuesten Werk des Drehbuchautoren und Illustrator Paco Roca (1969 in Valencia) bis zum 04. Juli eine Ausstellung. Es handelt sich dabei um den Comicroman “Los surcos del azar”. Der valencianische Designer MacDiego gilt als Kurator der Ausstellung.

Der valencianische Künstler und Gewinner des nationalen Comicpreises erzählt in seinem Werk “Los surcos del azar” von der Befreiung von Paris, das von Nazi- Streitkräften besetzt war. Grundlage seiner Geschichte stellen die Erinnerungen des republikanischen Soldaten Miguel dar, der in Frankreich im Exil lebte. An diesem Geschehnis waren republikanische Soldaten beteiligt, die im Spanischen Bürgerkrieg kämpften und zu der Truppe “La Nueve” gehörten, einer Kompanie unter dem Kommandanten Dronne. Einige dieser Soldaten verließen Spanien auf dem Schiff Stanbrook vom alicantinischen Hafen aus. Nachdem sie die französischen Konzentrationslager in Nordafrika überstanden hatten, kämpften sie gegen die Truppen des Generals Rommel für die französische Legion. In der Normandie setzten sie später den Kampf gegen den Nazismus fort, der sie letztendlich bis nach Paris brachte.

Ausstellung über “Los surcos del azar”Ein Großteil dieser wichtigen Geschichte bekam bis zur Veröffentlichung des illustrierten Romans nicht die verdiente Aufmerksamkeit. Darum stellt die Ausstellung, die in Las Naves zu sehen ist, die perfekte Möglichkeit dar, um die Geheimnisse seiner Entstehung näher kennenzulernen. In der Ausstellung kann man sowohl originale Skizzen als auch Miniaturen, sowie historische Fotografien und Materialien betrachten, die Paco Roca zum Verfassen und Zeichnen des “Los surcos del azar” heranzog, unter anderem Kampfuniformen, Kriegswaffen, Flaggen und vieles mehr.