Galicischer WeinanbauFür Weinkenner wird es keine Überraschung sein, dass Galicien die Heimat einiger köstlicher Weinsorten ist. Quer über diesem grünen Flecken Nordwest-Spaniens sind die fünf Haupt-Weinbaugebiete verteilt: Monterrei, Rías Baixas, Ribeira Sacra, Ribeiro und Valdeorras. Auch wenn Galicien nicht so international renommiert ist, wie die Rioja oder Ribera del Duero Weingebiete schlechthin, so erlebt die Region dennoch, zum Teils dank der rasch steigenden Beliebtheit der Albariño Weine der Region Rías Baixas, eine Wiederbelebung ihrer Weinindustrie.

Der Albariño wird südlich der wunderschönen historischen Stadt Santiago de Compostela angebaut und ist der berühmteste Weißwein der Region. Bei diesem fruchtigen und leichten Wein handelt es sich um die perfekte Ergänzung zu Meeresfrüchten, was sich gut trifft, da Galicien sich ebenfalls in diesem Bereich auszeichnet. Ein anderer gut bekannter Wein, der in ganz Spanien beliebt ist, ist der Ribeiro. Er wird traditionell in kleinen Keramiktassen, sogenannten Tazas, serviert und ist für sein fruchtiges und blumiges Aroma bekannt, was ihn zu einem starken Favouriten bei all jenen macht, die eine Nase für Wein haben.

Weine aus Rias baixas in GalicienAuf der anderen Seite, werden Sie sicher auch auf das galicische Aguardiente stoßen, das wie ein Branntwein ist und aus den Resten von Traubenschalen, Samen und Stängeln gewonnen wird. Zu diesem köstlichen Getränk fügen die Galicier Zucker, gemahlenen Kaffee, Zimt und Stücke von Zitronenschale in einen Tontopf hinzu, der danach erhitzt wird, um Queimada zu machen. Trinken Sie die Queimada, welche in kleinen Keramiktassen serviert wird, mit Vorsicht, da sie typischerweise einen Alkoholgehalt zwischen 37 und 45 % hat.

Das Schöne an Galicien ist, dass es einfach ist, diese traditionellen Getränke, welche oft zu sehr wettbewerbsfähigen Preisen angeboten und immer noch vom Fass serviert werden, in den Bars der Region zu finden. Und sollten Sie ein Weinkenner sein, sind Sie immer willkommen, die Weinkellereien (Bodegas) zu besuchen und einen Tag lang alle Varianten, die sie zu bieten haben, kennenzulernen.

Wenn Sie also das nächste Mal in Galicien sind, schauen Sie sich einige dieser vinos finos (feinen Weine) an, und, sollten Sie sich mutig fühlen, nehmen Sie eine Tasse oder zwei von der verdauungsfördernden Queimada!